Urlaub und Me(h)er ..... von Ilse und Gerd
Palmen 
   
Herzlich willkommen! Kalender - Atomuhr  

     Startseite             Urlaub             Ausflüge        Hotelbewertungen       Kontakt          Impressum  


Wanderurlaub im Juni 2009, im August 2011 und im August 2017 in Mühlbach am Hochkönig / Österreich

    Hauptseite Österreich          Reiseberichte                 Bildergalerien          

 

Inhaltsverzeichnis zu den Sehenswürdigkeiten:


   Der Mitterberger Erzweg                
    Das Bergbaumuseum                     
    Die Eisriesenwelt Werfen                
    Der Hochkönig                             
    Das Skigebiet Hochkönig                
    Bischofshofen                               
  

Wichtiger Hinweis:


Die hier gemachten Angaben wurden von mir im Internet recherchiert. Für die Aktualität kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

 
Nach Österreich kommt man meistens, u
m im Winter Ski zu fahren oder aber im Sommer, um zu wandern. Vor Jahren haben wir hier öfter Ski gefahren, aber jetzt verbringen wir im Winter lieber die Zeit in der Sonne. Jedoch waren wir jetzt zweimal im Sommer hier, um leichtere und einfache Wanderungen zu unternehmen. Es sind hier jetzt nur die wichtigsten Sehenswürdigkeiten aufgeführt, die wir während dieser Sommerurlaube hier in der Region gesehen oder besucht haben.

 
Der Mitterberger Erzweg:

Vom Arthurhaus aus führt ein Weg an den Abbaustätten des prähistorischen Kupferbergbaues vorbei, abwärts zu den Stollen des neuzeitlichen Kupferbergbaues ab 1928 bis zu den alten Bergbauwohnhäusern. Der Weg führt in etwa 1.300 Metern über dem Meeresspiegel durch die romantische Barbaraschlucht. Der Steig mündet unterhalb des Rupertistollens in die Trasse der alten Mitterbergstraße. Auf dem Weg gibt es 15 zum Teil interaktive Stationen mit Schautafeln.

   Mitterberger Erzweg                      
Die Barbarastatue am Erzweg


Das Bergbaumuseum:

Das Bergbaumuseum mit Erlebnisstollen im Ort Mühlbach am Hochkönig ist sehr sehenswert. Es zeigt im Ausstellungsraum 4.000 Jahre Bergbaugeschichte in Mühlbach am Hochkönig. Ein besonderes Erlebnis ist der Schaustollen, der für alle Altersgruppen gut zu begehen ist. Unter einem fachlich kompetenten Führer geht es in 15 Stationen auf eine Zeitreise durch 4.000 Jahre Bergbaugeschichte.

   Bergbaumuseum                          
Ein Stollen am Erzweg


Die Eisriesenwelt Werfen:

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts war diese Höhle noch vollkommen unbekannt. Erst 1879 wurde die Eisriesenwelt offiziell vom Salzburger Naturforscher Anton von Posselt-Czorich entdeckt. Das Höhlenlabyrinth hat eine Gesamtlänge von über 40 Kilometern. Die Entstehung erfolgte über einen sehr langen Zeitraum. Es werden tägliche Führungen in der Zeit vom 01. Mai bis 26. Oktober durchgeführt.

   Eisriesenwelt Werfen                    
Eisriesenwelt, Quelle: Wikipedia, Urheber: Geolina163


Der Hochkönig:

Der Hochkönig hat eine Höhe von 2.941 Metern über dem Meeresspiegel und ist somit der höchste Gebirgsstock der Berchtesgadener Alpen. Der Hauptgipfel überragt alle Berge im Umkreis von rund 34 Kilometern. Auf dem Gipfel steht das Matrashaus. Die erste touristische Besteigung erfolgte im Jahr 1826 durch den Theologieprofessor Peter Carl Thurwieser über den heutigen Normalweg durch das Ochsenkar vom Arthurhaus aus. Es gibt jedoch noch eine weitere Route vom Birgkarhaus aus, die jedoch wesentlich schwieriger ist.

   Hochkönig                                   
Der Hochkönig



Das Skigebiet Hochkönig:

Die Region Hochkönig bietet alles, was man für einen unvergesslichen Skiurlaub braucht. Die 33 modernen Liftanlagen und 120 nahtlos verbundenen Pistenkilometer in den drei umliegenden Orten Maria Alm, Dienten und Mühlbach am Hochkönig laden zu märchenhaften Pistenzauber, ursprünglichen Charakter und gemütlicher Atmosphäre zum entspannten Skischaukeln ein.

   Skigebiet Hochkönig                      
In der Karbachalmbahn


Bischhofshofen:

Die nächst gelegene größere Stadt von Mühlbach aus ist Bischofshofen. Hier führt auch ein guter Wanderweg hinab und im Winter kann man auch auf Skier bis in den Ort fahren. International bekannt ist Bischofshofen vor allem als Austragungsort der Vierschanzentournee. Auf der Paul-Ausserleitner-Schanze findet alljährlich am Dreikönigstag das Abschlussspringen dieser Veranstaltungsreihe statt.

   Bischofshofen                              
Die Paul-Ausserleitner-Schanze, Quelle: Wikipedia, Urheber: junafani
  nach oben  
Copyright © 2007 - 2017 Ketelaars